Die passenden Textilien für dein Design wählen

Die passenden Textilien für dein Design wählen

Die passenden Textilien für dein Design wählen 700 465 rainyday

Neben dem Schnitt deines T-Shirts, Fleece-Pullovers oder Baseball Caps ist beim Textildruck der Stoff selbst besonders wichtig. Je nachdem, ob du zum Beispiel Baumwolle oder Polyester wählt, fühlt sich dein Produkt natürlich ganz anders an. Doch nicht nur das – auch die Druckarten, die für die verschiedenen Textilien verwendet werden, unterscheiden sich stark voneinander. Deshalb ist es wichtig, die verschiedenen Materialien zu kennen. Wir stellen euch heute die Wichtigsten vor.

Unser Lieblingstextil – die Baumwolle

Der Großteil der Produkte, die wir bei rainyday anbieten, besteht aus OSC-zertifizierter Baumwolle. Das bedeutet, dass ausschließlich zertifizierte Bio-Baumwolle verwendet und diese während des kompletten Produktionsprozesses klar gekennzeichnet wurde. Baumwolle eignet sich besonders gut für den Textildruck, weil sie strapazierfähig und sehr hautfreundlich ist. Zusätzlich sind Baumwollshirts über mehrere Jahre haltbar, und auch noch reißfest und knitterarm. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Baumwolle mit hohen Temperaturen waschen und bügeln kann. Pflegeleichter geht es eigentlich gar nicht mehr!

Polyester und Mischgewebe

Polyester ist ein synthetisches Gewebe, welches in verschiedenen Verarbeitungen wie Mikrofaser oder Fleece existiert. Wir bieten zum Beispiel gemütliche Fleecejacken für Frauen und Männer an. Polyester bietet viele Vorteile – unter anderem, dass er sehr leicht zu waschen ist. Das war aber noch lange nicht alles: Polyester kann man äußerst leicht trocknen und man muss ihn nicht oder nur selten bügeln. Der Stoff gibt auch gut Feuchtigkeit ab und kann Wärme gut speichern. Die Faser ist leicht und dünn, bleibt aber trotzdem strapazierfähig.

Um die positiven Eigenschaften von Baumwolle und Polyester zu kombinieren, werden diese beiden Stoffe oft gemischt. Somit bekommt man das Beste beider Teile: Wie schon erwähnt, gibt Polyester leicht Feuchtigkeit ab. Baumwolle hingegen nimmt sie besonders gut auf. Eine Mischung gewährleistet also beides – und eignet sich somit besonders gut zum Sport, wenn man schwitzt.

Die Druckart wählen

Je nachdem, aus welchem Stoff schlussendlich dein T-Shirt besteht, müssen verschiedene Druckarten angewendet werden. Baumwollshirts können zum Beispiel mit Siebdruck, sowie mit Flex- oder Flockdruck bedruckt werden. Der Siebdruck ist zu bevorzugen, wenn Produkte in hoher Stückzahl bedruckt werden sollen. Außerdem ist der Druck sehr langlebig, wenn die T-Shirts warm gewaschen werden. Bei Produkten aus Polyester wird meisten ein Flex- oder Flockdruck verwendet; alternativ wäre ein Sublimationsdruck zu empfehlen. Hier solltest du darauf achten, die Produkte mit geringer Hitze zu waschen und nicht zu bügeln. Doch keine Sorge, wenn du dir nicht sicher bist, wie dein Shirt oder Pullover am besten gedruckt wird – unsere Designer hilft dir gern, bei der Wahl der perfekten Druckart für deine Bestellung.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Teile ihn und hinterlasse einen Kommentar.